You are here

Pumpentechnologien - Garlock GYLON BIO-ECO® PLUS

Als strengste hygienische Anforderungen erfüllt werden mussten, entschied SEEPEX sich für eine Zusammenarbeit mit Garlock. Die Entwicklung von SEEPEX Exzenterschneckenpumpen mit GYLON BIO-ECO® PLUS, aus GYLON® Style 3522 für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

Die steigende Nachfrage nach Hochleistungsgeräten in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie veranlasste SEEPEX zu der Entwicklung einer neuen Exzenterschneckenpumpe, die den strengsten hygienischen Anforderungen gerecht werden sollte. Als Hersteller von qualitativ hochwertigen Produkten wandte sich SEEPEX für die Dichtungsanforderungen an Garlock. Der Beginn einer erfolgreichen Zusammenarbeit.

Produktionsprozesse in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie unterliegen strengen Regeln bezüglich des hygienischen Designs der Systeme. Sowohl für den Anlagenhersteller als auch für den Hersteller von Lebensmitteln und Pharmazeutika ist es gleichermaßen wichtig, die hygienischen Anforderungen für verschiedene Produktionsbereiche abzuklären und zu definieren. Nur so ist es möglich,

eine erfolgreiche Reinigung der verwendeten Ausrüstung sicherzustellen. SEEPEX stellte sich diesen Anforderungen und ließ ihre neue Exzenterschneckenpumpe nach den Richtlinien der EHEDG (European Hygienic Engineering and Design Group) Doc. 8 (Hygienic Equipment Design Criteria) und Doc. 2 (Vor-Ort-Reinigbarkeitsprüfung) testen und zertifizieren. Garlock trug mit den hochwertigsten und zuverlässigsten Dichtungslösungen seinen Beitrag dazu bei.

Am Anfang einer Zertifizierung steht die theoretische Bewertung aller Komponenten. In einem zweiten Schritt muss durch einen Reinigungstest nachgewiesen werden, dass sich die Komponenten leicht reinigen lassen. Die Dichtungslösung steht in direktem Kontakt mit den Medien und spielt daher eine wichtige Rolle für die hygienische Sicherheit des Prozesses. Der Test prüft die rückstandsfreie CIP-Fähigkeit (Clean-In-Place) der Komponenten und identifiziert Bereiche, in denen sich Produktrückstände und Mikroorganismen ansammeln können. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, dass die Dichtungslösung jederzeit eine sehr glatte Oberfläche und eine sehr hohe Formstabilität aufweist. Materialien mit rauen Oberflächen führen zum Anheften von Medien und gefährden dadurch die Reinigungsfähigkeit. Materialien mit geringer Dimensionsstabilität dehnen sich unter Belastung (nach der Montage) radial aus. Dies führt dazu, dass die Dichtung in das System eindringt und Toträume entstehen, die das Risiko des Medieneinschlusses und des Versagens des Reinigungsprozesses erhöhen. Zur weiteren Beurteilung des Kontaminationsrisikos und zur Gewährleistung höchster Prozesssicherheit werden auch die Dichtungsleistung und die Montagefähigkeit der Dichtungslösung getestet. Nur wenn alle Testanforderungen erfüllt sind, kann ein EHEDG-Zertifikat ausgestellt werden.

Einsatzbedingungen

  • Dichtungslösung: GYLON BIO-ECO® PLUS (GYLON® Typ 3522)
  • Medien: CIP- und SIP-Medien, Pharmazeutika, Lebensmittel, Getränke, Pulver, Molkereiprodukte
  • Größe: DN65 - DN150
  • Temperatur: Bis zu 121 °C
  • Druck: bis zu 24 bar

In der Pharma- und Lebensmittelindustrie sind die Anforderungen an eine hygienische Verbindung zu Recht besonders hoch. Im Bereich der Hygienic Sealing Solutions hat sich Garlock auf die ständig steigenden Anforderungen und Kundenbedürfnisse eingestellt und SEEPEX bei der Suche nach der bestmöglichen Dichtungslösung erfolgreich unterstützt.

Anforderungen an eine hygienische Dichtungslösung:

  • Gute Reinigbarkeit der verwendeten Materialien
  • Formbeständigkeit des Dichtungsmaterials
  • Gute Beständigkeit gegen Chemikalien und hohe Temperaturen
  • Einhaltung der zugrundeliegenden Vorschriften

Für die Herstellung von GYLON BIO-ECO® PLUS verwendet Garlock seinen GYLON® Style 3522. Dieser wird durch ein einzigartiges Verfahren hergestellt, das ein sehr dichtes und mehrschichtiges PTFE-Dichtungsmaterial zur Folge hat. Es verfügt über eine ausgezeichnete chemische Beständigkeit, eine ausgezeichnete Permeationsdichte und eine unübertroffene Reinigbarkeit. Grund dafür ist die sehr glatte Oberfläche und die sehr niedrige freie Oberflächenenergie (ultra niedrige Adhäsion). Die Oberfläche ist glatter als die von poliertem Edelstahl (3A 20-27). Die ausgezeichnete Dimensionsstabilität von GYLON BIO-ECO® PLUS gewährleistet beste Dichtungsleistung ohne Ausdehnung und Intrusion des Dichtungsmaterials in allen Prozessschritten. GYLON BIO-ECO® PLUS erfüllt alle branchenrelevanten Zertifikate. Um sicherzustellen, dass die Dichtungslösung alle Anwendungsanforderungen erfüllt, entwickelte Garlock eine maßgeschneiderte Dichtungslösung auf der Grundlage der Geometrie der tatsächlichen Flansche. Die endgültigen Konstruktionsparameter wurden auf der Grundlage der hygienischen Dichtungsleistung und des perfekten Sitzes der Dichtung gewählt. GYLON BIO-ECO® PLUS (GYLON® Style 3522) von Garlock bestand alle Tests im Rahmen des offiziellen EHEDG-Zertifizierungsprozesses. Damit wurde sichergestellt, dass SEEPEX die EHEDG-Zertifizierung für sein neues hygienisches Pumpenmodell erhielt. Wir bei Garlock freuen uns sehr über die erfolgreiche Entwicklung der SEEPEX Exzenterschneckenpumpe mit unseren hygienischen Dichtungslösungen.

SEEPEX ist einer der weltweit führenden Spezialisten auf dem Gebiet der Pumpentechnologie. Exzenterschneckenpumpen, digitale Lösungen, Mazeratoren und Regelsysteme von SEEPEX werden überall dort eingesetzt, wo nieder- bis hochviskose, aggressive oder abrasive Medien pulsationsarm gefördert werden müssen.

 
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
+49 2131 349 401