Hochdruck-Klemmverbindung für hygienische Anschlüsse
In der pharmazeutischen Industrie und Lebensmittelproduktion sind Stillstandszeiten höchst unerwünscht. Reinigungszyklen werden daher möglichst zeitoptimiert durchgeführt, mit entsprechend hohen Chemikalienkonzentrationen, Temperaturen und Durchflussgeschwindigkeiten.
 
Um diese Anforderungen zu erfüllen, müssen nicht nur die Dichtungen eine hervorragende Leistung bieten. Auch die Klammer selbst muss zu jeder Zeit eine gleichmäßige Kompression der Dichtung aufrechterhalten. Dadurch können Kontaminationsrisiken und die Notwendigkeit eines Nachziehens der Verbindungen vermieden werden.
 

Flächenpressung und Dichtheit

Solange die Verbindung in der Lage ist die Dichtungsflächenpressung aufrechtzuerhalten, ist die Dichtheit gewährleistet und kein Nachziehen der Verbindung erforderlich. Garlock PRO-CLAMP bietet eine gleichmäßige Flächenpressung der Dichtung.
 
Zur Veranschaulichung wurde die Verteilung der Flächenpressung für mehrere Klammertypen unter Verwendung einer druckanzeigenden Folie durchgeführt. Die roten Zonen zeigen die Flächenpressung der Dichtung an. Die Flächenpressung der Garlock PRO-CLAMP ist im Vergleich zur Single-Pin Klammer äußerst gleichmäßig. Der Druck der Single-Pin Klammer zeigt eine unzureichende Verteilung und Intensität der Flächenpressung auf die Dichtung. Nur die Garlock PRO-CLAMP komprimiert die Dichtung gleichmäßig auf der gesamten Dichtfläche.
 
Garlock Pro Clamp Load comparison
 
Zusätzlich wurden pneumatische Shell-Bubble-Tests am Anfang und nach jeweils 25/50/75/100 SIP- (Sterilisation In Place) Zyklen durchgeführt.Im Falle einer Undichtigkeit wurde die Verbindung mit einem erhöhten Drehmoment nachgezogen. Nur mit der Garlock PRO-CLAMP war auch nach 100 SIP-Zyklen kein Nachziehen der Verbindung notwendig. Die anderen Klammertypen haben die Tests mehrfach nicht bestanden.
 
Garlock Pro-Clamp - Stop retightening gasket connections

 

Einschluss

Als Einschluss wird die Ansammlung von Prozessmedien im Bereich zwischen Dichtung und Klemmstutzen bezeichnet. Einwirkungszyklen, sowohl thermisch als auch chemisch, bewirken ein Ausdehnen und Zusammenziehen der Verbindung. Die ideale Dichtstelle ist die Prozessschnittstelle zwischen Dichtung und Klemmstutzen. Sie stellt den kritischen Punkt der Abdichtung dar und verhindert Leckagen und den Einschluss von Medium.
 
Um diesen Effekt zu messen, wurden Riboflavin-Tests nach 100 SIP Zyklen durchgeführt. Im Fokus stand die Identifizierung von Medienrück-ständen die über die ideale Dichtstelle hinaus sichtbar waren (Einschluss). Die Leckage über die ideale Dichtstelle hinaus wurde von 9 (niedrigstes) bis 1 (höchstes Einschlussrisiko) bewertet. Die Tests zeigten, dass nur die Garlock PRO-CLAMP die ideale Dichtstelle effektiv aufrechterhält und gleichzeitig den Einschluss von Medien verhindert (Punkt 9). Umgekehrt zeigten die Single-Pin und Three-Piece Klammern keine akzeptablen Ergebnisse, da sie mehrere Einschlussrisiken zeigten (Punkt 1 bis 4).
 
 

Vorteile im Überblick

  • Hygienisches Design - Hervorragende Reinigbarkeit der Verbindung und Reduziertes Kontaminationsrisiko
  • Verbesserte Dichtwirkung - Höhere Dichtungsflächenpressung durch gleichmäßig verteilte Dichtungsflächenpressung 
  • Kein Nachziehen - Der ideale Dichtpunkt bleibt jederzeit erhalten
  • Erhöhte Prozesssicherheit - Reduziertes Kontaminationsrisiko und reduziertes Ausblasrisiko
  • Definiertes Drehmoment - Verhindert Überpressung der Dichtung (Intrusion) und Unterpressung der Dichtung (Leckage)

Technische Daten

  • Material 1.4301 (AISI 304) / Messingmutter
  • Temperatur - 210 bis +260 °C   
  • Druck bis zu 50 bar
  • PED 2014/68/EU (Abs. 4.3)
  • EN 764-5 (abs. 4.2)
     

Weitere Produktinformationen

Garlock Pro-Clamp item number lookup table

 

Find SDS and MSDS Documents

Resources